Русский

 

 

NACHRICHTEN KALENDER

2018
МоDiMiDnFrSaSo
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31

 

 

 

Nachrichten

13. Sitzung der Deutsch-Kasachischen Regierungskommission

07.10.2015

Am 6. Oktober fand in Astana die 13. Sitzung der Deutsch-Kasachischen Regierungskommission statt, die sich mit den Angelegenheiten der ethnischen Deutschen der Republik Kasachstan befasst. Die Sitzung wurde vom Beauftragten der Bundesregierung für Aussiedlerfragen und nationale Minderheiten, Herrn Hartmut Koschyk MdB, und dem zuständigen Stellvertretenden Minister für Auswärtige Angelegenheiten der Republik Kasachstan, Herrn Dr. Alexey Volkov, als Ko-Vorsitzender geleitet.


Rubrik: Mehr...

Das neue Deutschland unter kasachstanischer Protektion

06.10.2015

In Almaty ermöglicht die „Deutsche Woche“ vom 1. bis 10. Oktober einen Blick auf das vielfältige kulturelle und wissenschaftliche Schaffen deutscher Institutionen und Akteuere in Kasachstan (Deutsche Allgemeine Zeitung vom 2. Oktober 2015). 


Rubrik: Mehr...

Bundesbeauftragter Koschyk reist nach Kasachstan

05.10.2015

Der Beauftragte der Bundesregierung für Aussiedlerfragen und nationale Minderheiten, Hartmut Koschyk MdB, reist vom 5. bis 9. Oktober in die Republik Kasachstan. Anlass der Reise ist die in der Hauptstadt Astana stattfindende 13. deutsch-kasachische Regierungskommission für die Angelegenheiten der ethnischen Deutschen in der Republik Kasachstan, die Bundesbeauftragter Koschyk gemeinsam mit dem kasachischen Ko-Vorsitzenden, Vize-Außenminister Dr. Alexey Volkov, leiten wird.


Rubrik: Mehr...

„Deutsch ist ein ‚Teilchen‘ meiner Familie“

05.10.2015

Ehemalige Schülerinnen von Sprachdiplomschulen (DSD-Schulen) berichten über ihre Erfahrungen mit der deutschen Sprache (Deutsche Allgemeine Zeitung vom 1. Oktober 2015). 


Rubrik: Mehr...

Endstation Barmherzigkeit: Zu Besuch in einem psychiatrischen Pflegeheim in Sibirien

05.10.2015

Das psychiatrische Pflegeheim in Marianowka bei Omsk ist nicht, was man gemeinhin als „Irrenanstalt“ bezeichnet: Bei seinen 336 Patienten besteht nämlich keine Hoffnung auf Heilung. Der russische Staat unterhält zahlreiche Einrichtungen für Menschen mit geistiger Behinderung und neurologischen Störungen, in denen sie kostenlos untergebracht und versorgt werden (Moskauer Deutsche Zeitung vom 20. September 2015). 


Rubrik: Mehr...

Hoffnung für deutschen Obdachlosen in Moskau: Ralf Webers Ausreisesperre wurde aufgehoben. Bald darf der Ex-Unternehmer trotz Schulden wieder nach Deutschland

02.10.2015
In der Ausgabe der Moskauer Deutschen Zeitung vom 10. September 2015 berichteten wir über den deutschen Bauingenieur Rolf Weber, der ohne eigenes Obdach in Moskau lebt und Russland aufgrund einer Ausreisesperre nicht verlassen darf. In der Geschichte um den 66-Jährigen  hat sich inzwischen viel bewegt. Wenn alles glatt läuft, darf er sehr bald zurück in die Heimat (Moskauer Deutsche Zeitung vom 1. Oktober 2015). 
Rubrik: Mehr...

Koschyk: Wir feiern am 3. Oktober, was wir vor 25 Jahren erreicht haben: Einigkeit und Recht und Freiheit für unser deutsches Vaterland!

02.10.2015

Am 3. Oktober feiern wir den 25. Jahrestag der Deutschen Einheit. Es ist ein Tag, der Anlass zu großer Freude gibt. Denn am 3. Oktober 1990 wurde für uns Deutsche der Traum von „Einigkeit und Recht und Freiheit“ wahr – ein Traum, der weder 1848 noch 1871 in Erfüllung ging und der 1918/19 nur für eine kurze Zeit Wirklichkeit wurde, um dann in der Katastrophe der nationalsozialistischen Machtergreifung zu enden. Nach 1949 lebte nur ein Teil der Deutschen in Freiheit. Doch seit dem 3. Oktober 1990 sind 80 Millionen Deutsche in Einheit, Recht und Freiheit vereint.


Rubrik: Mehr...

Pages: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10

 

RusDeutsch-Redaktion: inform@rusdeutsch.ru
ul. Malaja Pirogowskaja 5 (Büro 51)
RF-119435
Moskau
Telefon: +7 (495) 531 68 88
Fax: + 7 (495) 531 68 88 - 8


Die Weiterverwendung der Inhalte (in elektronischer, schriftlicher oder sonstiger Form) ist ohne ausdrückliche Zustimmung des Urhebers – der Redaktion des Portals RusDeutsch – untersagt.