Русский

 

 

NACHRICHTEN KALENDER

2017
МоDiMiDnFrSaSo
1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31

 

 

 


5. Forum

 

5. Forum der russlanddeutschen Begegnungszentren

“15 Jahre deutsch-russische Zusammenarbeit zugunsten der Russlanddeutschen“

(1.-3.November 2006, Moskau)

 

Vom 1. bis 3. November hatte das Deutsch-Russische Haus in Moskau sowohl regen als auch hohen Besuch. In seinen Wänden trafen sich Russlanddeutsche aus verschiedenen Regionen Russlands und anderen GUS-Staaten sowie namhafte Persönlichkeiten aus Russland und Deutschland. Zu ihnen gehörten der Bundesbeauftragte für Aussiedler-fragen und nationale Minderheiten, der parlamentarische Staatssekretär des BMI Dr. Christoph Bergner, der deutsche Botschafter in Russland Dr. Walter Jürgen Schmid, die Leiterin des Komiteeapparates für Nationalitätenfragen der Staatsduma Rauschan Kanapjanowa und Jewgenij Jerjomin, Vertreter des Regierungsapparats. Anwesend waren zudem mehrere Vertreter der Ministerien für regionale und für wirtschaftliche Entwicklung der RF. So viele VIP-Personen sind auf Veranstaltungen der Russlanddeutschen nicht oft anzutreffen.

Drei Tage lang brodelte es im DRH wie in einem Kessel. Es wurden die Ergebnisse der vergangenen 15 Jahre im Bereich der deutsch-russischen Zusammenarbeit zugunsten der Russlanddeutschen diskutiert. Der Internationale Verband der deutschen Kultur – Organisator des Forums und seit 15 Jahren aktiv – berichtete über seine Arbeit. Zukunftspläne wurden entwickelt. Und obwohl draußen schon der erste Schnee gefallen war, wurde drinnen der Abschlussabend durchaus treffenderweise mit einem traditionellen deutschen Erntedankfest begangen. Denn die Veranstaltung war ja wirklich fruchtbar, wie die Teilnehmer anmerkten.

 

Das Forum widmete sich den wichtigsten Tagesaufgaben: das Föderale zweckgebundene Programm zu verlängern (oder ein neues zu verabschieden), die Arbeit am Gesetzentwurf über die Selbstorganisation der Russlanddeutschen fortzusetzen und der deutsch-russischen Regierungskomission für die Angelegenheiten der Russlanddeutschen neues Leben einzuhauchen.

 

Siehe auch:

 

 

RusDeutsch-Redaktion: inform@rusdeutsch.ru
ul. Malaja Pirogowskaja 5 (Büro 51)
RF-119435
Moskau
Telefon: +7 (495) 531 68 88
Fax: + 7 (495) 531 68 88 - 8


Die Weiterverwendung der Inhalte (in elektronischer, schriftlicher oder sonstiger Form) ist ohne ausdrückliche Zustimmung des Urhebers – der Redaktion des Portals RusDeutsch – untersagt.