Русский

 

 

NACHRICHTEN KALENDER

2017
МоDiMiDnFrSaSo
1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30

 

 

 


Ethnokulturelle Bildung

 

Im Jahr 2010 hat der Internationale Verband der deutschen Kultur (IVDK) Partnerschaftsabkommen mit einigen russischen Universitäten geschlossen und in Kooperation mit führenden Spezialisten ein umfassendes Programm im Bereich der ethnokulturellen Bildung speziell für Russlanddeutsche ausgearbeitet. Das Programm wurde in drei föderalen Universitäten in Moskau, Pjatigorsk und Omsk gestartet.

Das grundlegende Ziel des Programms besteht darin, die ethnische Identität der Russlanddeutschen zu bewahren und weiterzuentwickeln. Es umfasst drei Ebenen der ethnokulturellen Bildung.

1.    Hochqualifizierende berufliche Ausbildung mit ethnokulturellen Komponenten;
2.  Postgraduierten- und Doktorandenprogramme, Durchführung wissenschaftlicher Forschungsvorhaben mit Schwerpunkt „ethnokulturelle Problematik“;
3.    Kurzfristige und langfristige höhere Ausbildung, einschließlich eines Berufsabschlusses als „Spezialist für ethnokulturelle Bildung“.

Das ethnokulturelle Bildungsprogramm richtet sich an Studierende, die mit den erworbenen Kenntnissen und Fähigkeiten qualifiziert werden, im Bereich der Erhaltung der Identität und kulturellen Entwicklung der deutschen Minderheit in Russland zu arbeiten.

Zu diesem Zweck bilden die Universitäten ExpertInnen in den folgenden Bereichen aus: Sozialarbeit und Psychologie, Vorschulpädagogik, Linguistik und Dolmetschen (Schwerpunkt: Deutsch), Geschichte und Kultur, Grundlagen von Regie und Film und vieles mehr.

Studieninteressierten, die das ethnokulturelle Programm absolvieren möchten, bietet der Internationale Verband der deutschen Kultur (IVDK) eine Reihe von zusätzlichen Vorprogrammen, Workshops und Trainings an.

Eins dieser Programme sind Qualifizierungskurse in den Berufsbereichen „Über-setzen und Dolmetschen (Schwerpunkt: Deutsch)“, „Kultur und Traditionen der Russlanddeutschen“, „Interkulturelle Kommunikation“ und vieles mehr. Um das sprachliche Niveau der Studierenden zu erhöhen, werden Deutsch-Intensivkurse, berufsbezogene Praktika sowie Studierendenaustauschprogramme in Kooperation mit deutschen Universitäten angeboten.

Zusätzlich haben die Studierenden das vorrangige Recht, an allen Projekten des Internationalen Verbands der deutschen Kultur (IVDK) sowohl in Russland als auch in Deutschland teilzunehmen. Dazu gehören Kultur- und Sportveranstaltun-gen, internationale Partnerschaftsprogramme, Jugendprojekte und vieles mehr.


Ethnokulturelle Bildung der Russlanddeutschen

Im Jahr 2010 hat der Internationale Verband der deutschen Kultur (IVDK) Partnerschaftsabkommen mit einigen russischen Universitäten abgeschlossen und in Kooperation mit führenden Spezialisten ein umfassendes Programm im Bereich der ethnokulturellen Bildung speziell für Russlanddeutsche ausgearbeitet. Ausführliche Informationen über das Programm gibt es im Video.

Siehe auch:

 

 

RusDeutsch-Redaktion: inform@rusdeutsch.ru
ul. Malaja Pirogowskaja 5 (Büro 51)
RF-119435
Moskau
Telefon: +7 (495) 531 68 88
Fax: + 7 (495) 531 68 88 - 8


Die Weiterverwendung der Inhalte (in elektronischer, schriftlicher oder sonstiger Form) ist ohne ausdrückliche Zustimmung des Urhebers – der Redaktion des Portals RusDeutsch – untersagt.