Русский

 

 

NACHRICHTEN KALENDER

2017
МоDiMiDnFrSaSo
1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

 

 

 


Frühkindliche Spracherziehung

 

Eine besondere Aufmerksamkeit erteilt der IVDK der frühkindlichen Spracherziehung. Heute stellt sie eine der Prioritäten der Spracharbeit zugunsten der deutschen Minderheit in Russland dar. Es gibt viele interessierte Kinder, die in Kindergärten und Begegnungszentren spezielle Lerngruppen besuchen. Die meisten Gruppen arbeiten im Rahmen dieses Programms in den Deutschen Nationalrajons, zum Beispiel im Gebiet Omsk und in der Region Altai.

Die Arbeit der sogenannten Sonntagsschulen stellt im System der frühkindlichen Spracherziehung ein besonderes Tätigkeitsfeld dar. Der Unterricht an so einer Schule richtet sich im Rahmen der außerschulischen Ausbildung auf die erste Bekanntschaft der Kinder mit der deutschen Sprache durch Spiele, Musik und Tanz sowie Puppentheater. Sonntagsschulen werden von russlanddeutschen Kindern sowie Kindern aus gemischten – deutsch­russischen – Familien im Alter von 4 bis 14 Jahren aufgesucht. In der Schule werden sie nach dem Alter und dem Sprachniveau in Gruppen eingeteilt. Traditionsgemäß feiern die kleinen Besucher gemeinsam mit den Erwachsenen alle deutschen Feste, wo sie die Ergebnisse ihres wöchentlichen Unterrichts zeigen können. Sehr wichtig ist, das Interesse an den Traditionen und der Geschichte des eigenen Volkes gerade im Vorschulalter zu wecken. In der Zukunft werden diese Kinder als aktive Mitglieder der Jugendorganisationen und Begegnungszentren der Russlanddeutschen tätig sein.

Der Einbezug von Familienangehörigen in den Deutschunterricht im Rahmen der Sonntagsschulen erlaubt es, gute Ergebnisse im Prozess des Sprachunterrichts zu erzielen. An der Sonntagsschule beim Deutsch-­Russischen Haus in Moskau wurde zum Beispiel Deutsch­ und Theaterunterricht für Eltern angeboten. Diese neue Form des Lernens war unter Eltern und Großeltern derart gefragt, dass auch sie den Unterricht eigenständig fortsetzten. Die ganze Familie wird auf diese Weise in den ethnokulturellen Kontext eingebunden.  


Märchen „Tierhäuschen“ (in deutscher Sprache)

Das beliebte russische Märchen „Tierhäuschen“ (Teremok) wurde mit Kindern des Kindergartens des Dorfes Gauf (Deutscher Nationalrayon Asowo des Gebiets Omsk) in deutscher Sprache aufgeführt und während des jährlichen Kinderfestivals „Jahrmarkt der Talente“ am 24. April 2014 präsentiert. In diesem Kindergarten lernen die Kinder Deutsch im Rahmen des Programms für frühkindliches Deutschlernen, welches mit finanzieller Unterstützung des deutschen Bundesministeriums des Innern und unter Mitwirkung des Internationalen Verbands der deutschen Kultur (IVDK) realisiert wird. (Deutschlehrerin: Galina Petrowa)

Siehe auch:

 

 

RusDeutsch-Redaktion: inform@rusdeutsch.ru
ul. Malaja Pirogowskaja 5 (Büro 51)
RF-119435
Moskau
Telefon: +7 (495) 531 68 88
Fax: + 7 (495) 531 68 88 - 8


Die Weiterverwendung der Inhalte (in elektronischer, schriftlicher oder sonstiger Form) ist ohne ausdrückliche Zustimmung des Urhebers – der Redaktion des Portals RusDeutsch – untersagt.