Русский

 

 

NACHRICHTEN KALENDER

2017
МоDiMiDnFrSaSo
1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

 

 

 


AF 69 „Avantgarde“

 

Pilotprojekt 2009: Arbeitsfeld 2 „Sozialarbeit“

Laut der Zusatzvereinbarung vom 07.07.2009 zum Vertrag Nr. 09.1-00-043.2 wurde für die Durchführung von Maßnahmen in der Arbeitsrichtung „Förderung der Avantgarde“ in Zentralrussland und in der Uralregion der RF ein Betrag von RUR 322 500,00 bereitgestellt.

Im Rahmen des Arbeitsfeldes AF 69 „Avantgarde“ werden die Maßnahmen gefördert, ausgerichtet auf:

  1. Akquisition, Ausbildung und Förderung russlanddeutscher Führungskräfte;
  2. Vorbereitung und Durchführung  von Maßnahmen, die auf die Herausbildung der Elite im kulturellen, wissenschaftlichen und politischen Bereich ausgerichtet sind;
  3. Beleuchtung von Aktivitäten der Avantgarde in den Medien;
  4. Hinzuziehung personeller und materieller Ressourcen, die zur Umsetzung der auf die Herausbildung der Avantgarde ausgerichteten Maßnahmen beitragen;
  5. Einrichtung der Datenbank über die Avantgarde nach Tätigkeitsbereichen;
  6. Durchführung der Seminare nach Richtungen (Künstler, Schriftsteller, Choreographen, Sänger etc.);
  7. Durchführung der Wettbewerbe, die zur aktiven Mitwirkung der Avantgarde an den Maßnahmen der RD beitragen;
  8. Bildungsmaßnahmen;
  9. Weiterbildungsmaßnahmen.


Am 09.11.2009 wurde die Durchführung eines Wettbewerbs der auf die Heranbildung und Entwicklung der Avantgarde ausgerichteten Projekte bekanntgegeben (Informationsschreiben Nr. 31). Laut Protokoll der Sitzung der Wettbewerbskommission vom 25.11.2009, wurde im Ergebnis des Wettbewerbs und entsprechend der ausgearbeiteten Geschäftsordnung für das Arbeitsfeld „Avantgarde“ die Finanzierung folgender Projekte vorgeschlagen:

  1. Deutsch-Intensivkurs am Goethe-Institut für die Leiter und aktive Mitglieder der Begegnungszentren, die als Repräsentanten auf gesamtrussischer und internationaler Ebene auftreten:   RUR 170 000,00;
  2. Stipendium für die Durchführung der Forschungstätigkeit für O.N. Kissner, Mitglied des Rates des JdR, Moskau:   RUR 22 000,00;
  3. Aufnahme von Opernarien, interpretiert von M.A. Heine, aktives Mitglied der Bewegung der Russlanddeutschen, Moskau:   RUR 20 000,00;
  4. Beschaffung von Spezialausrüstungen für Sehbehinderte für Musikaufzeichnung durch A.E. Michel:   RUR 50 000,00;
  5. Bezahlung der Ausbildung von M.A. Werner (Jaroslawl), Leiterin der Jugendorganisation „Jungsein“, Jaroslawl, an der Moskauer Finanz- und Jura-Akademie:   RUR 29 000,00;
  6. Übernahme von Übernachtungs- und Verpflegungskosten für Teilnehmer der wissenschaftlichen Konferenz „Deutsche des neuen Russlands: Probleme und Entwicklungsperspektiven“ (Moskau, 7.-10.12. 2009) für:
  • D.I. Weihmann, Aspirant des Instituts für Geschichte und Archäologie, der Ural-Abteilung der Akademie der Wissenschaften der RF, Perm:   RUR 10.500,00;
  • A.I. Schmalz, Schüler der 8.Klasse, Schule Nr. 12, Sarapul:   RUR 10.500,00;
  • L. Kulikowa, Studentin der Staatlichen Universität Syktywkar:   RUR 10 500,00


In Abstimmung mit der Direktion der ANO „Breitenarbeit“ wurden die Mittel, die für die Durchführung des Deutsch-Intensivkurses für die Leiter der Begegnungszentren am Goethe-Institut vorgesehen waren, für die Nachrüstung der Begegnungszentren verwendet. (Wegen Erkrankung eines Sprachassistenten wurde vom Goethe-Institut eine Verschiebung des Kurses auf Februar-März 2010 vorgeschlagen, was den Konditionen der Bereitstellung von Zuschüssen für 2009 widerspricht). Die bei der Bezahlung der Übernachtung und Verpflegung der Teilnehmer der wissenschaftlichen Konferenz „Deutsche des neuen Russlands: Probleme und Entwicklungsperspektiven“ eingesparten Mittel in Höhe von RUR 20.350,00 wurden ebenfalls für die Nachrüstung der Begegnungszentren verwendet.

Siehe auch:

 

 

RusDeutsch-Redaktion: inform@rusdeutsch.ru
ul. Malaja Pirogowskaja 5 (Büro 51)
RF-119435
Moskau
Telefon: +7 (495) 531 68 88
Fax: + 7 (495) 531 68 88 - 8


Die Weiterverwendung der Inhalte (in elektronischer, schriftlicher oder sonstiger Form) ist ohne ausdrückliche Zustimmung des Urhebers – der Redaktion des Portals RusDeutsch – untersagt.