Русский

 

 

NACHRICHTEN KALENDER

2017
МоDiMiDnFrSaSo
1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31

 

 

 


Allgemeine Information

 

Allgemeine Information über das Pilotprojekt  

Das Pilotprojekt umfasst Begegnungszentren der Russlanddeutschen in fünf Regionen Russlands — der Zentralen und Nord-Westlichen Region, der Uralregion, in Westsibirien, in Ostsibirien und fernem Osten, in der Wolgaregion und Süd-Westlichen Region. 

Die Anzahl der Begegnungszentren, die das Pilotprojekt umfasst, beträgt zurzeit mehr als 100, darunter 88 Organisationen mit juristischem Status, einschließlich ihrer Filialen, sowie rund 30 unorganisierte Gruppen. Zurzeit erhalten 37 Organisationen Fördermittel.  

Das Pilotprojekt wurde am 1. Januar 2008 gestartet. Der Vertrag zwischen der AOO IVDK und der ANO „Breitenarbeit“ wurde am 13. Mai 2008 unterzeichnet. Erste Finanzmittel für die Umsetzung des Pilotprojekts gingen auf das Konto des IVDK am 23. Mai 2008.  

Die Hauptziele des Pilotprojekts sind:

  1. Stärkung und Entwicklung der Selbstorganisation und Selbstverwaltung der Russlanddeutschen basierend auf der Zusammenarbeit und Kooperation des Netzwerks von Begegnungszentren;
  2. Verbesserung der inhaltlichen Tätigkeit der Begegnungszentren  auf der Grundlage  eigener Initiativen der Zentren;
  3. Übernahme zwecks nachfolgender Multiplikation von Erfahrungen des Netzwerks von Begegnungszentren  in  selbständiger Organisation und Verwaltung der Projektarbeit auf beträchtlichen Territorien;
  4. Prüfung der Fähigkeit des IVDK zur Organisation und Koordinierung der Projektsarbeit des Netzwerks von Begegnungszentren durch Übernahme von der GTZ der Kompetenz ohne Beeinträchtigung der Projektqualität.

      Dabei werden folgende Aufgaben gestellt: 

  • Intensivierung der Tätigkeit der RKK der BZ auf der Grundlage praktischer Aktivitäten, Steigerung ihrer Kompetenz und Qualität der Arbeit;
  • Erarbeitung praktischer Grundsätze für die Wechselbeziehungen und Zusammenarbeit der Organe der regionalübergreifenden Selbstorganisation und der ins Projekt involvierten einzelnen Begegnungszentren;
  • Entwicklung auf demokratischer Grundlage von Beziehungen im System „IVDK / JdR – RKK der BZ - Begegnungszentren;
  • Erweiterung der konstruktiven Zusammenarbeit von Begegnungszentren verschiedener Ebene mit den Organen der Staatsmacht;
  • Organisation einer rationellen Planung der Tätigkeit der BZ, Ermittlung prioritärer Richtungen ihrer Projektarbeit, Durchführung auf objektiver Basis offener und öffentlicher Wettbewerbe bei der Auswahl der Projekte;
  • Monitoring der Tätigkeit der BZ, Bewertung der verfügbaren Ressourcen, Erfahrungsaustausch über die Organisation und Umsetzung der Projekte;
  • Durchführung einer zweckgebundenen ressourcemäßigen Unterstützung der Begegnungszentren auf der Grundlage objektiver Kriterien;
  • Erarbeitung klarer und deutlicher Normative für die Organisation und Tätigkeit der Begegnungszentren;
  • Organisation eines Systems zur Kontrolle und Berichterstattung bei der Projektumsetzung seitens des IVDK, der RKK der BZ;
  • Erprobung eines Modells für die Interaktion zwischen dem IVDK und der GTZ.
Siehe auch:

 

 

RusDeutsch-Redaktion: inform@rusdeutsch.ru
ul. Malaja Pirogowskaja 5 (Büro 51)
RF-119435
Moskau
Telefon: +7 (495) 531 68 88
Fax: + 7 (495) 531 68 88 - 8


Die Weiterverwendung der Inhalte (in elektronischer, schriftlicher oder sonstiger Form) ist ohne ausdrückliche Zustimmung des Urhebers – der Redaktion des Portals RusDeutsch – untersagt.